Wochenplan KW 13

Wochenplan KW 13

Die Woche vor Ostern – früher mal Karwoche, heute einfach nur die erste Ferienwoche. Aber ein bisschen Kar bleibt. Und es ist nur ein Feiertag diese Woche, nicht zwei. Auch wenn das letzte Woche mal für 24 Stunden der Plan war. Jetzt doch alles beim Alten. Also beim altbekannten. Keine Freunde, kein Biergarten, keine Osterfeier. Außer ihr geht in die Kirche, dann schon. Aber nur vielleicht. Und vielleicht auch Ausgangssperre ab irgendwann, je nach dem wo ihr wohnt. Uhrzeit unklar. Dauer ungewiss. Sinn vorhanden aber fraglich. Ausweg? Keiner!

Zukunftspläne? Nur für die nächsten 3 Tage. Denn dann greifen Zahlen – vielleicht.

Für 7 Tage kannst du nur dein Essen planen. Das mach ich. Für Euch gleich mit. Diese Woche also viel Grün – weil Gründonnerstag. Und viel Fisch – weil Karfreitag und Samstag…

Viel Spaß beim Einkaufen, Kochen und Genießen! Ich freu mich schon auf Eure Nachrichten!

 

#wochenplan #ostern #karwoche #karfreitag #happyfamily #kochenmachtspass #kochenmitliebe #kochen #foodblogger #leckeressen #foodporn #essen #food #instafood #leckerschmecker #gesundessen #kochenistliebe #abendessen #cooking #foodlover #selbstgekocht #mittagessen #gesundkochen #gutenappetit #rezepte #momoftwo #momlife #weiberwg

 

Wie angekündigt, gibt es keine kompletten Rezepte, sondern nur ein paar Tipps zu den jeweiligen Gerichten.

Montag

Bärlauch-Pesto. Für mich ist Bärlauch der Abstand feinste, leckerste und beste Frühlingsbote aller Zeiten. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Mit Salz, etwas Öl und vielleicht noch Parmesan gemixt einfach über die Nudel geben, herrlich!

Tipp: Selbst ernten macht am meisten Spaß! Unbedingt waschen versteht sich von selbst. Und Schneeglöckchen sind kein Bärlauch!

Dienstag

Hähnchen-Schnitzel. Seppi paniert wie ein Weltmeister. Nach dem „Becher-Küche“ Kinderkochbuch. Da werden die Schnitzel im Ofen gegart. Macht sich praktisch von alleine. Und die Kinder dürfen mithelfen. Bei uns gibt es dazu Salat. Vogal-Salat. Sehr fein.

Tipp: Cornflakes, Haferflocken, Paniermehl. Mit was ihr paniert bleibt eurer Vorliebe überlassen – nur eins nie vergessen: erst Mehl, dann Ei, dann Panade! Und ja – in der Pfanne schmeckt es besser. Aber heute ist die Kleine der Chef. Und im Kochbuch steht Ofen!

Mittwoch

Champignon Creme Suppe. Schwammerl mit Suppengrün kochen. Suppengrün raus nehmen. Schwammerl pürieren. Mit Sahne und Salz abschmecken. Sensationell.

Tipp: Bärlauch – am Montag habt ihr Pesto gemacht. Davon ist noch ein bisschen was über? Dann einen guten Teelöffel beim Anrichten auf die Suppe geben – schaut toll aus und schmeckt hervorragend.

Donnerstag

Gründonnerstag. Deswegen Spiegelei mit Spinat. So ein einfaches und „altes“ Gericht. Ganz ohne schick. Aber so sau gut!

Tipp: Legt Euch „Ausstecher“ in die Pfanne – dann sind die Spiegeleier gleich viel hübscher…

Freitag

Steckerlfisch – Diverse Burschenvereine und Feuerweheren bieten trotz der miserablen Situation ihren Steckerlfisch an. Schauts da einfach vorbei – dran denken: bei vielen muss man vorbestellen. Sehr vernünftig und nachhaltig. Selbst gemachter Steckerfisch geht natürlich auch: Sandhaufen, Kohle, Fisch auf des Steckerl spießen, fertig – so hat man den Tag dann daheim auch rumgebracht.

Tipp: Steckerlfisch schmeckt nur richtig gut, wenn man ihn mit Holzstabal isst!!!

Samstag

Bouillabaisse – Fischsuppe! Dazu gehört diese feine, rote Majo, die gar keine Majo ist. Sauce Rouille heißt sie richtig. Jedenfalls ist eine kräftige, würzige Fischsuppe was ganz Feines. Und so wie es im Moment aussieht, schreit des Wetter eh nach Suppe am Osterwochenende.

Tipp: Fragt mal bei eurem Fisch-Dantler nach. Der hat die besten Tipps für den richtigen Fisch!

 

Sonntag

Da fehlt ein Tag? Nein. Sonntag ist „Die Schweiz“. Am Sonntag gibt es keinen Plan! Da gibt es Reste, oder Brotzeit, oder was ganz verrücktes: Grillen mit Freunden! Das geht im Moment nicht – aber ich halte mir das offen für wenn es wieder geht! Und bis dahin mach ich am Sonntag: #supportyourlocal – soll heißen: sonntags gibt’s was aus dem Restaurant. Oder eben Reste! Ich habe jedenfalls am Sonntag frei!

Häschtäg: KarWoche – grün ist die Farbe der Hoffnung – Hoffnung auf alte Zeiten

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Völlig überraschend verwenden wir Cookies. Außerdem sind Facebook, Instagram und Pintarest Buttons hier installiert. Mit dem Besuch auf Monaco-dahoam bist damit einverstanden.