Wochenplan KW 11

Happy Zahlen-Checken zusammen. Ganz ehrlich ich hab den Überblick einfach völlig verloren. Und ich bin auch langsam so weit, dass es mir einfach egal ist. Egal im Sinne von: ich mach eh nix und so bleibt es momentan auch einfach. Was ganz spannend war die letzten Tage, war die Frage nach der Schule. Mit zwei Grundschulkindern ist es ja schon spannend… aber die Zahlen haben uns am Donnerstag völlig überrannt und siehe da, es bleibt alles so wie es war.

In diesem Sinne konzentrieren wir und auch heute wieder auf die feine Küche. Diese Woche gibt’s das erste Mal frischen Bärlauch! Aus meinem Garten! Da freue ich mich besonders drauf! Ansonsten viel buntes Gemüse und ziemlich leichte Kost – vielleicht brauchen wir ja doch nochmal eine Bikinifigur dieses Jahr.

Hab eine schöne Woche und lass Euch nicht ärgern!
Viel Spaß beim Einkaufen, Kochen und Genießen!

Wie angekündigt, gibt es keine kompletten Rezepte, sondern nur ein paar Tipps zu den jeweiligen Gerichten.

Montag

Tomaten-Sahne Nudeln. Geht super schnell und schmeckt sensationell. Tomaten in Stücken und passiert zu gleichen Teilen in den Topf. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Derweilen die Lieblingsnudeln kochen und dann die Tomatensoße mit Kräutern, Salz und natürlich Sahne abschmecken.

Tipp: Wenn noch frische Tomaten daheim habt, eigenen die sich natürlich auch hervorragend. Sollten sie etwas zu sauer sein, muss man nicht auf Zucker zurück greifen, auch zwei gehäufte Esslöffel geriebener Parmesan nehmen der Soße die Säure.

Dienstag

Gemüsepfanne mit Schupfnudeln. Als Gemüse bietet sich alles an, was der Gemüsedantler am Eck grade hergibt. Möglichst bunt soll es werden. Das Auge isst schließlich mit. Die Schupfnudeln brate ich kurz an und gebe sie erst zum Schluss in das Gemüse.

Tipp: Wenn ich fertige Schupfnudeln kauft, dann solltet ihr sie vor dem anbraten kurz im Wasser gar ziehen lassen. Gebt gerne auch ein wenig Salz in das Wasser, das tut dem Geschmack gut.

Mittwoch

Buchstabensuppe. Da braucht es nicht viel zu sagen. Kinder-Leibspeise.

Tipp: habt ihr schon mal eine pürierte Gemüsesuppe mit Nudeln serviert? Ein guter Tipp um den Kindern ein bisschen Gemüse unter zu jubeln.

Donnerstag

Kartoffelgratin mit Bärlauch. Ich liebe Bärlauch. Nicht nur, weil der Bärlauch den Frühling ankündigt. Bärlach schmeckt einfach auch so herrlich frisch und fein. Für das Gratin hacke ich frischen Bärlauch und gebe ihn zu der Sahne, die ich vor dem Käse über die rohen Kartoffeln gebe.

Tipp: Wenn bei Euch schon genügend Bärlauch wächst, dann ernten und Pesto drauß machen. Das kann man später im Jahr auch prima genießen.

Freitag

Fisch mit Spinat. Am liebsten aus dem Ofen. Fischfilets nach Geschmack und Verfügbarkeit kaufen, Spinat kochen. Mit Zwiebeln und Salz abschmecken in eine Reine geben. Fischfilets in Mehl wenden, auf den Spinat legen und die Reine bei 140 Grad Umluft in den Ofen. Nach ca. 15 Minuten sollte der Fisch gar sein. Kommt natürlich auf die Dicke der Filets an.

Tipp: Eine Panade aus Parmesan und Paniermehl eignet sich ebenfalls hervorragend für die Filets.

Samstag

Hähnchenröllchen. Hühnerbrust ganz dünn aufschneiden. (Notfalls gibt es beim Metzger auch schon geschnittenes Hühnchen-Schnitzel) die Dünnen scheiben dann mit Senf und Tomatenmark bestreichen. Oregano drüber geben. Ein Stück Mozzarella auf die Scheiben legen und einrollen. In eine Reine geben und mit etwas Hühnchen Brühe und Tomatensoße angießen. Ab in den Ofen und bei 120 Grad ca. 20 – 25 Minuten garen.

Tipp: Man kann es natürlich mit Käse überbacken. Man kann es auch ohne Soße machen, ganz wie es Euch beliebt.

 

Sonntag

Da fehlt ein Tag? Nein. Sonntag ist „Die Schweiz“. Am Sonntag gibt es keinen Plan! Da gibt es Reste, oder Brotzeit, oder was ganz verrücktes: Grillen mit Freunden! Das geht im Moment nicht – aber ich halte mir das offen für wenn es wieder geht! Und bis dahin mach ich am Sonntag: #supportyourlocal – soll heißen: sonntags gibt’s was aus dem Restaurant. Oder eben Reste! Ich habe jedenfalls am Sonntag frei!

Häschtäg: Bärlauch-Zeit – in Ofen schieben ist auch kochen – alle essen mit

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Völlig überraschend verwenden wir Cookies. Außerdem sind Facebook, Instagram und Pintarest Buttons hier installiert. Mit dem Besuch auf Monaco-dahoam bist damit einverstanden.