Und jetzt dürfen wir

 

Egal, wann, wo und was – wenn man das Internet öffnet springt einem Corona ins Gesicht.

Verbote, Schlagzeilen, Tote, Infizierte, Fake-News und jede Menge Menschen die irgendwie ihren Senf dazu geben. Es geht auch nicht anders.

Aber: ich würde gerne meinen Blog zu einer weitgehend Corona-freien Zone erklären.

Nicht weil es mich nicht interessiert, nicht weil ich albern finde – sondern weil ich gerne hier einen Platz schaffen möchte für all die schönen Dinge, die trotz Corona, Katastrophenfall und Quarantäne trotzdem möglich sind. Das ist nämlich eine ganze Menge. Das bedeutet, die News, ob Fake oder nicht, die Zahlen, die Tatsachen und die Meinungen bleiben hier raus. Trotzdem hat es natürlich mit Corona zu tun – sonst hätten wir ja alle gar nicht die Zeit für all die tollen Sachen…

Natürlich möchte ich Euch auch unbedingt ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Beim Lesen, beim drüber nachdenken oder beim Nachmachen. Schließlich hilft es uns allen nicht, wenn wir vor Angst, Trauer und Einsamkeit kaputt gehen. Also los: suchen wir gemeinsam die Dinge, mit denen wir uns beschäftigen können. Daheim. So wie „König Ludwig I. Markus aus dem Geschlecht der Söder“ es uns andenkt. Wer weiß. Vielleicht könnten daraus ganz viele tolle neue Dinge entstehen.

Ihr habt jetzt Zeit zum Telefonieren, zum Serien-Schauen, zum Lesen, zum Schreiben und für Eure Familie, Eure Kinder, Euren Partner und für Sex. Tatsächlich, so verrückt es sich anhört, aber dafür ist jetzt Zeit!

Wie viele von Euch wissen, habe auch ich zwei Kinder – die jetzt daheim sind. Also gibt’s die nächsten Tage auch sicherlich Ideen für die Beschäftigung der Minis. Wochenplan hin oder her – es ist doch ziemlich viel Freizeit, die unsere Sprösslinge jetzt zur Verfügung haben. Wer weiß. Vielleicht tut das ihnen und uns und dem System ganz gut.

Kochen finde ich einen großartigen Zeitvertreib. Man kann der Kreativität freien Lauf lassen und man kann es in der häuslichen Gemeinschaft zusammen machen. Meine liebsten Rezepte werde ich Euch ebenfalls vorstellen. So gut ich kann mit Videos und Bildern zum Nachmachen anregen – allerdings muss ich zugeben, dass ich vorlauter kochen manchmal das Fotografieren vergesse…

Backen war nie meine Stärke, nicht in der Lehre und auch nicht später. Allerdings ist zu meinem letzten Geburtstag ein 10 Jahre langer Wunsch endlich in Erfüllung gegangen und ich habe meine langersehnte Hausfreundin „KitchenAid“ bekommen – was soll ich sagen, mit ihr macht sogar Backen spaß! Auf die Hefe fertig los – schließlich steht Ostern vor der Tür und außerdem ist selbst gebackenes Brot viel gesünder und schmeckt viel besser als das Gekaufte.

Basteln, Pflanzen, Handarbeit, Ausmisten, Aufräumen und Klar-Schiff-machen. Selten hatten wir so ausgiebig Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz! Wunderbar! Kleiderschrank ausmisten. Schränke putzen, Fenster putzen. Keller entmüllen. Und dabei ganz nebenbei den Kopf freikriegen. Mit guter Musik oder einem Hörbuch. Das tut so gut! Und wo wir grad beim Putzen sind – selbstgemachtes Putzmittel macht echt Spaß und gute Laune, ist umweltschonend und vermeidet eine ganze Menge Müll! Rezepte dafür habe ich natürlich auch.

Zum Schluss noch mein persönliches Highlight – wollte ich immer schon machen, hatte nie die Zeit – oder die Lust oder halt eine andere gute Ausrede: jetzt ist die Zeit da! Sport, Fitness, Übungen für daheim. Zusammen mit einer großartigen Trainerin möchte ich Euch ein bisschen Bewegung ins Homeoffice und die Quarantäne bringen. Das tut Geist, Seele und Körper gut. Zuschauen kann Euch auch niemand, also ran an den Winterspeck und die Einsam-Frustration!

In diesem Sinne – packen wir es an! Machen wir uns die Zeit schön, entdecken wir uns neu, genießen wir eine neue „Freiheit“. Und bleiben wird DAHEIM!!! Damit wir bald wieder zusammen sein dürfen und können!

Häschtäg: DAHEIMbleim – des Beste draus machen – Zeit für schöne Dinge – ihr fehlt mir! – G´sundbleim!

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Völlig überraschend verwenden wir Cookies. Außerdem sind Facebook, Instagram und Pintarest Buttons hier installiert. Mit dem Besuch auf Monaco-dahoam bist damit einverstanden.