Amo-Pommes

Amo-Pommes

Pommes gehen immer. Bei allen Kindern und bei den meisten Erwachsenen. Aber sie kommen meistens aus dem Tiefkühlfach, sind Fertigprodukte und ganz ehrlich: sie schmecken auch nur richtig gut aus der Fritteuse – kann man mal machen. Aber eigentlich nicht.

Es war ein schöner Sommertag und viele hungrige Kinder mussten gefüttert werden. Jetzt könnte man einfach die Fritteuse anschmeißen und Pommes machen. Das passt aber eben gar nicht zu uns und unserer Philosophie. Die Kinder, die bei uns Reiterferien machen, sollen gutes, gesundes und ordentliches Essen bekommen. Möglichst selbstgemacht und nicht aus der Konserve.

Aber Pommes gehen immer! Und grad wenn´s so warm ist, essen die Kinder eh nicht so gut. Sie brauchen aber Energie zum Toben und Spielen. Aus dieser Not wurden bei uns im Haus die „Amo-Pommes“ geboren! Weil die bei den Kindern so sensationell gut ankommen, weil sie so einfach gemacht sind und weil es die besten Pommes der Welt sind, möchte ich Euch hier das Rezept verraten:

Zutaten:

Rohe Kartoffeln (festkochend) – wir rechnen je nach Größe der Kartoffeln 1 Kartoffel pro Person

Olivenöl

grobes Salz

Backblech & Backpapier

Amo´s Bestes Bratkartoffel-Gewürz (hier ist das Rezept)

Bei Winterkartoffeln, werden die Kartoffeln geschält. In der Schale ist jetzt kaum wertvolles drinnen, und meistens schmeckt sie Bitter. Frühkartoffel können aber sehr gut ungeschält verwendet werden.

Übrigens: auf die Kartoffel kommt es an. Mach Euch mal die Mühe und geht auf den Markt und lasst Euch bei der Kartoffelsorte beraten. Es gibt tatsächlich viele verschiedene Sorten und ihr solltet Euch mal durchprobieren!

Den Ofen auf Ober-/Unterhitze auf 220 Grad vorheizen.

Dann werden die Kartoffeln in Ecken geschnitten – je dünner ihr die Ecken schneidet, desto knuspriger werden die Kartoffeln natürlich später. Wer mehr „Kartoffelgeschmack“ haben möchte, lässt die Ecken etwas größer.

Die Ecken auf ein Backblech auslegen. Mit Öl benetzen und mit dem Bratkartoffel-Gewürz würzen. Alles nochmal durchmengen.

Den Backofen jetzt auf 180 Grad zurückdrehen und eine Schüssel Wasser in den Ofen stellen.

Die Kartoffel-Ecken auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen und wenn sie schön kross sind, sind sie fertig.

Sie schmecken hervorragend mit Sauerrahm – aber natürlich auch mit Ketchup und Majo. Übrigens schmeckt selbstgemachte Mayonnaise viel besser!

Ob als Beilage oder als Hauptgericht – die Amo-Pommes sind ein echter Hit!

Häschtäg: Pommes machen glücklich – Amo kommt von Oma – die besten Rezepte kommen einfach so

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Völlig überraschend verwenden wir Cookies. Außerdem sind Facebook, Instagram und Pintarest Buttons hier installiert. Mit dem Besuch auf Monaco-dahoam bist damit einverstanden.